Evangelische Krankenhäuser...

werteorientiert und wettbewerbsstark.

Evangelische Krankenhäuser…

zukunftssichere Versorgung.

Evangelische Krankenhäuser…

christliche Nächstenliebe.

Evangelische Krankenhäuser…

umfassende Zuwendung.

Evangelische Krankenhäuser…

Seelsorge für ein würdiges Sterben.

Evangelische Krankenhäuser…

innovative Spitzenmedizin.

Evangelische Krankenhäuser…

ausbildungsstark in Medizin und Pflege.

Evangelische Krankenhäuser…

verstehende Kommunikation.

Evangelische Krankenhäuser…

interprofessionelle Pflege.

Evangelische Krankenhäuser…

engagiert und glaubensstark.

Evangelische Krankenhäuser…

modernes Management.

Evangelische Krankenhäuser…

respektvolle Lebensbegleitung.

Evangelische Krankenhäuser…

ganzheitlich Patienten orientiert.

Evangelische Krankenhäuser…

starke Partner im Versorgungsnetzwerk.

Evangelische Krankenhäuser...

Qualität in Menschlichkeit und Medizin.

Evangelische Krankenhäuser…

wirtschaftliche Solidität.

 
Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losungstext:
Ich will auch fernerhin mit diesem Volke wunderbar verfahren, wunderbar und wundersam, und die Weisheit seiner Weisen wird zunichte werden.
Jesaja 29,14
Lehrtext:
Der Engel sprach von Johannes: Er wird viele der Israeliten zu dem Herrn, ihrem Gott, bekehren. Und er wird vor ihm hergehen im Geist und in der Kraft des Elia, zu bekehren die Herzen der Väter zu den Kindern und die Ungehorsamen zu der Klugheit der Gerechten, zuzurichten dem Herrn ein Volk, das wohl vorbereitet ist.
Lukas 1,16-17
 
 

DEKV Jahreskalender

 

 

Berlin, 09. und 10. Mai 2017

Strategieforum: Auf dem Weg zu einem demenzsensiblen Krankenhaus!

Das Thema „Demenz im Krankenaus“ geht alle an und muss zugleich Chefsache werden: Es bedarf einer Unternehmensstrategie, die die Mitarbeitenden nachhaltig entlastet und die Versorgungsqualität vulnerabler Patienten verbessert. Im Fokus des Strategieforums stehen demenzfreundliche Strukturen im Krankenhaus, die zunehmend als relevante Größe der Krankenhausplanung, als Qualitätsindikator sowie als personalaufwendige Mehr-Leistungen und zusätzliche Investitionsbedarfe evaluiert und diskutiert werden. Profitieren Sie auch von den Erfahrungen aus den Pilotprojekten und Modellkrankenhäusern mit Blick auf die Umsetzungschancen, Kosten und Nachhaltigkeit einzelner Maßnahmen. Erhalten Sie alle aktuellen Informationen zu diesem Thema aus einer Hand und mischen Sie bei der politischen Initiative mit, die das Projekt flankiert.

Die Zahl der Patienten mit demenzieller Begleiterkrankung wird nicht nur in den kommenden Jahren stark zunehmen, sondern ist bereits Realität auf Ihren Stationen. Eine aktuelle nationale Studie geht von 40 Prozent der über 65 jährigen Patienten aus. Das stellt Sie und Ihre Mitarbeitenden in Medizin und Pflege vor tägliche Herausforderungen, eine patientenorientierten Versorgung auch für diese vulnerable Patientengruppe zu gewährleisten. Zusätzlich hohe Arbeitsbelastungen und Unzufriedenheit sind die Folge. Hinzu kommen höhere Versorgungskosten, die gleichzeitig mit Qualitätseinbußen einhergehen.

Die zweitägige Fachtagung findet im Rahmen DEKV-Projektes „Wissenstransfer: auf dem Weg zu einem demenzsensiblen Krankenhaus“ am 9. und 10. Mai 2017 in Berlin statt und bietet ein Strategieforum und eine Plattform für kollegiale Beratung und Vernetzung.

Einige kirchliche Krankenhäuser haben bereits gute Erfahrungen sammeln können, wie sie diesen Herausforderungen adäquat begegnen können. Vielen Kliniken hingegen haben noch keine Konzepte und Strukturen etabliert. Wir als Ihr Fachverband der Diakonie möchten das ändern. Im Zentrum unseres Bemühens steht daher ein Wissenstransfer zu dieser Thematik zwischen den Mitgliedskrankenhäusern und den Disziplinen. Über ein Empfehlungspapier des Verbandes hinaus bieten wir daher die zweitägigen Fachtagung an.

Das DEKV-Projekt wird in Kooperation mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft durchgeführt und von der Robert Bosch Stiftung mit dem Ziel unterstützt, die Versorgungsqualität und Mitarbeiterzufriedenheit über die Modellhäuser hinaus zu verbessern. Der Staatsekretär Karl-Josef Laumann hat für das Projekt die Schirmherrschaft übernommen und steht als politischer Gesprächspartner zur Verfügung. Das ausführliche Tagungsprogramm können Sie hier abrufen.

Tagungsort ist das Dietrich-Bonhoeffer-Tagungshaus, Ziegelstraße 30 in 10117 Berlin.

Ab sofort können Sie sich bis zum 25. April 2017 per Fax an 030.801986-22 oder per Online-Anmeldung bei uns anmelden. Die Tagung kann auch eintägig gebucht werden.

Wir laden Sie ein, Ihre Fragen und Erfahrungen im Rahmen unserer Fachtagung einzubringen und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

(mehr)

 
 

Hannover, 18. und 19. September 2017

DEKV-Jahrestagung 2017 plus Forum YoungProfessionals: KRANKENHAUS NEU DENKEN!

Die kommende Jahrestagung zum Reformationsjubiläum verpflichtet, auf unsere Wurzeln zu achten und zugleich innovativ zu sein. Deshalb findet die DEKV-Jahrestagung am 18. bis 19. September in Hannover und unter dem Motto „Reformation verpflichtet! - KRANKENHAUS NEU DENKEN“ statt. Schwerpunkt der Jahrestagung ist eine qualitätsorientierte Gesundheitsversorgung, die sich in der Balance von Medizin, Ökonomie und Ethik wie in einer sektorenübergreifenden Versorgung, insbesondere vulnerabler Patientengruppen widerspiegeln wird. Nicht zuletzt stemmen wir die Herausforderung mit qualifizierten und motivierten Mitarbeitenden, die der Arbeitgebermarke ‚evangelisch‘ folgen. Über das gemeinsame Programm hinaus wird es wieder ein DEKV-Forum YoungProfessionals geben. Hierzu sind Nachwuchskräfte aus allen Arbeitsbereichen eines Krankenhauses eingeladen.

Die Tagung beginnt am Abend mit einer offiziellen Veranstaltung in der Marktkirche. Das Motto knüpft an das Reformationsjubiläum an und verortet die evangelischen Krankenhäuser bewusst im kirchlichen Raum. Es erinnert sie an ihren Auftrag, ihre daraus abzuleitenden, auch unternehmerischen Ziele und die für ihre Arbeit verpflichtenden Werte. Der Begriff Reformation verweist unabhängig von seiner speziellen konfessionellen Bedeutung und Verwendung auf die Notwendigkeit, Organisationen, Strukturen u.a. beständig auf ihre Angemessenheit zur Erreichung ihres Auftrags hin zu überprüfen und zu verändern. Damit wird der Anschluss an die zentrale Herausforderung für unsere Krankenhäuser hergestellt: Im Rahmen des dynamischen Umbaus der Versorgungslandschaft und der damit verbundenen tiefgreifenden Veränderungen sind die Einrichtungen gefordert, strukturelle und prozessuale Innovationen zu etablieren sowie ihr Management flexibel an aktuelle Entwicklungen anzupassen.

Planen Sie schon heute einen gemeinsamen Besuch der Jahrestagung mit Ihrem jungen Team.

(mehr)

 

Evangelische Krankenhäuser in Deutschland:





STANDORTSUCHE
Karte